Mastodon Hui21-Workshop: OER mit GitLab, Docker, Markdown und Hugo entwickeln | Axel Dürkop

Hui21-Workshop: OER mit GitLab, Docker, Markdown und Hugo entwickeln


Datum
27. Nov 2021 11:30:00 ECT — 12:25:00 ECT
Ort
online

Am 27. Dezember 2021 habe ich auch der #Hui21 einen Workshop mit dem Thema OER mit GitLab, Docker, Markdown und Hugo entwickeln angeboten. Teilgenommen haben zwölf Interessierte, die sich über die genannten Tools und Techniken informieren wollten. Einige suchten auch Alternativen zu den Lernmanagementsystemen ihrer Einrichtungen.

In einer knappen Stunde habe ich zunächst mit HedgeDoc eine Einführung in Markdown gegeben und die Vorteile des Tools in Lehre und Unterricht hervorgehoben. Den Markdown-Export habe ich anschließend mit pandoc umgewandelt und aufgezeigt, welche Rolle pandoc in der Erstellung offener Lernmittel zukommen kann.

Mit Blick auf mein aktuelles Veranstaltungsskript habe ich anschließend gezeigt, wie Markdown, Hugo, GitLab, Docker zusammenspielen können, um komplexere Lernangebote und -materialien zu bauen.

Die folgenden Gedanken stehen bei diesem Toolstack im Zentrum:

  • Markdown ist eine Auszeichnungssprache, mit der ich mich noch nicht für das Endformat meiner OER entscheide
  • *GitLab+ ist ein universelles CMS, das sich benutzen lässt wie das Backend von Wordpress & Co.
  • Alles zusammen ist komplex und hat eine steile Lernkurve. Daher: Komplexität wird mit Docker und GitLab-Pipelines “weggekapselt”, um den Einstieg für OER-Autor:innen zu erleichtern
  • Regeln für den Bau von verschiedenen OER-Formaten können durch Static-Site-Generators wie Hugo festgelegt werden.
  • Markdown ist der “Quelltext” des OER und erlaubt maximum forkability im Sinne der 5R nach Wiley

Referenzen und Empfehlungen zum Workshop

Teams und Miro

Die Veranstaltung fand online in Teams statt und hat mithilfe verschiedener Miroboards sehr gut funktioniert.

Weiter
Zurück

Ähnliches