Mastodon Workshop: Einführung in GitLab | Axel Dürkop

Workshop: Einführung in GitLab

Zusammenfassung

Der Workshop bietet eine Einführung in die Kultur der Softwareentwicklung mit Code-Hosting-Plattformen und Git. Projektmanagement-Funktionen und Best Practices in GitLab werden ebenfalls behandelt und die Docker-basierte Entwicklung von offenen Bildungsressourcen (OER) mit Markdown und Pandoc beleuchtet.

Datum
12. Mai 2022 09:00:00 ECT — 12:00:00 ECT
Ort
TU Hamburg

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TUHH ohne Git/GitLab-Kenntnisse

Inhaltliche Kurzbeschreibung

Mit Plattformen wie GitHub oder GitLab können dezentrale, interdisziplinäre Teams gemeinsam an Code- und Textprojekten arbeiten. Diese Form der Kollaboration verändert zunehmend Arbeitsprozesse in Forschung und Lehre und eröffnet neue Möglichkeiten für das Projektmanagement, die Datenerhebung und -analyse, das gemeinsame Schreiben und Publizieren wissenschaftlicher Texte sowie für die Erstellung von Lehr-/Lernmaterialien.

Der Workshop führt an entsprechende Workflows und Techniken heran und gibt praktische Einblicke in die folgenden Themen:

  • Einführung in Grundlagen und Kultur von Git, GitHub und GitLab
  • Möglichkeiten des Projektmanagements mit GitLab
  • Anlegen und Verwalten von Gruppen und Projekten
  • Projekteigene Wikis zur begleitenden Dokumentation von Projekten
  • Konzepte und Best Practices für die Arbeit mit Office-Dokumenten
  • Erste Schritte für die kollaborative Arbeit an Text- und Codeprojekten (wiss. Artikel, Webseiten, Lehrmaterial u.ä.)
  • Arbeiten im Browser und auf dem eigenen Rechner

Zielsetzung

Die Teilnehmenden kennen den Ansatz dezentraler Software-, Medien- und Textentwicklung in agilen Workflows. Dabei vollziehen sie die behandelten Themen handlungsorientiert nach.

Methodik

Selbstlerneinheiten (Videos, Texte), Webinar mit gemeinsamen Praxiselementen. Die Teilnehmenden werden gebeten, einen eigenen Rechner mit administrativen Rechten für den Workshop bereitzuhalten.

Vorbereitung und Termine

  • Die Vorbereitung erfolgt über Videotutorials, die vom Dozenten zur Verfügung gestellt werden (Aufwand ca. drei Stunden)
  • Online-Webinartermine à 2,5 Zeitstunden an zwei Vormittagen im Abstand einer Woche, um vor dem zweiten Termin genügend Zeit zur Nach- und Vorbereitung zu geben.

Die Fortbildung führt an entsprechende Workflows und Techniken heran und gibt praktische Einblicke in die folgenden Themen:

  • Einführung in Grundlagen und Kultur von Git, GitHub und GitLab
  • Möglichkeiten des Projektmanagements mit GitLab
  • Anlegen und Verwalten von Gruppen und Projekten
  • Projekteigene Wikis zur begleitenden Dokumentation von Projekten
  • Konzepte und Best Practices für die Arbeit mit Branches
  • Potenziale der Qualitätskontrolle mit Merge Requests
  • Möglichkeiten der Automatisierung von Buildprozessen mit GitLab durch den Einsatz von Virtualisierungstechniken (Docker)
  • Arbeiten im Browser und auf dem eigenen Rechner

Veranstaltungssprachen

Die zur Verfügung gestellten Materialien sind in englischer und deutscher Sprache gehalten. Die Veranstaltungssprache ist Deutsch, Fragen können selbstverständlich auch auf Englisch gestellt werden.